Henkenötter feiert 10-jähriges Jubiläum
Konzert, Bullenreiten und ein ganz besonderes Dankeschön


Weiterlesen...
 

Firma Henkenötter spendet 2500 Euro für den Behindertensport des Stadtsportverbandes

Weiterlesen...
 

Vorführküche bzw. Messehalle bei der Firma Glass

Weiterlesen...
 
Fußbodentechnik

Fußböden in professionellem Einsatz, insbesondere Industrieböden, müssen oft extreme Belastungen verkraften. Produktionsprozesse, Transporte, Belastungen mit Schmutz und Chemikalien und vieles mehr nehmen sie häufig bis an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit in Anspruch. Vertrauen Sie unserer Erfahrung für die richtige Lösung.

 

Denn angesichts der Vielfalt der Anforderungen gibt es nicht die eine Standardlösung, fast jeder Fall ist ein Einzelfall. Individuelle Beratung ist daher für uns ein Muss. Unsere Spezialisten untersuchen und analysieren Ihre Böden kostenlos, ermitteln dann mit Ihnen gemeinsam die betrieblichen Anforderungen und erarbeiten ein maßgeschneidertes Konzept.

 

In einem wesentlichen Punkt schwören wir jedoch auf eine Standardlösung. Ein Boden muss haltbar sein und allen Belastungen möglichst lange trotzen. Daher schützen wir die meisten der von uns verlegten Böden mit Reaktionsharzen, dies betrifft vor allem zement-, magnesit-, anhydrit- oder asphaltgebundene Industriebodenflächen. Neben der deutlichen Verlängerung der Lebensdauer besitzen diese Harze einige weitere, auch ästhetische Vorteile.

 

Im Folgenden geben wir einen Überblick über die wichtigsten Belastungsfaktoren für die eingesetzten Bodensysteme und die von uns bevorzugten technischen Lösungen:

 

 

Mechanische Beanspruchung

Chemische Beanspruchung

Thermische Beanspruchung

Wetter-Beanspruchung 

und Oberflächengestaltung

Abdichtung

 

Mechanische Beanspruchung

vor allem durch

  •  Personen– und Fahrzeugverkehr
  •  Hubwagen– und Staplerverkehr
  •  Transportbehältnisse wie Paletten,
  •  Gitterboxen, Container, Fässer, Rollbehälter etc.
  •  Gewicht der Werkzeuge und Maschinen
  •  Abrieb-, Schlag– und Stoßbelastung

 

Ein wesentliches Problem ist Staub, er ist geradezu der Feind vieler Produktionstechniken. Er kann zu Störungen und Fehlern im Herstellungsablauf führen und so erhebliche Zusatzkosten durch Reinigungsmehraufwand verursachen. Aber es gibt bewährte Möglichkeiten, dies durch Versiegelungen, Beschichtungen und Beläge zu verhindern. Insbesondere durch den Einsatz beschichteter Flächen in Dicken von 0,5 - 6 mm. Sie sind widerstandsfähig, weisen einen geringen Abrieb auf und verlängern deutlich die Nutzungsdauer.

 

 

Chemische Beanspruchung

zum Beispiel durch

  •  Öle, Fette
  •  Lösliche Salze
  •  Laugen, Säuren
  •  Treibstoffe, Lösemittel
  •  Reinigungsmittel

 

Reaktionsharze bieten gegen chemische Verunreinigungen einen sehr wirkungsvollen Schutz. So beschichtete Böden sind flüssigkeitsdicht und beständig bei Kontakt mit Chemikalien. Dies belegen viele bauaufsichtliche Prüfzeugnisse und die Zulassungen als Gewässerschutzsysteme.

 

 

Thermische Beanspruchung

  •  Hitze bis 120 °C:
  • kurzfristig z.B. durch Heissdampfreiniger
  • dauerhaft in speziellen Produktionsbereichen

 

  •  Kälte bis –40 °C:
  • Kurzfristig z.B. durch Frost oder Kälteschock
  • dauerhaft z.B. in Kühlräumen

 

 

Wetter-Beanspruchung

  •  Schutz vor Chlorid– und Sulfatbelastung
  •  Sonneneinstrahlung, UV-Belastung
  •  Frost, Temperaturwechsel
  •  Balkon– und Terrassen

 

 

Oberflächengestaltung

Widerstandsfähige Böden müssen nicht wie „graue Mäuse“ aussehen. Bodenflächen lassen sich vor allem farblich attraktiv gestalten, ohne ihre Konsistenz und Schutzwirkung zu beeinträchtigen. Auch hier beweisen Reaktionsharze ihre Qualitäten. Mit ihnen lassen sich ästhetisch anmutende Bodenbeläge herstellen, zudem sind diese Systeme sehr vielfältig in der Farbgestaltung.

 

Die Beschichtungssysteme können im Unifarbton aufgetragen werden, andererseits lassen sich z.B. mit Farbchips mit entsprechender Mustergestaltung außerordentlich dekorative Böden erzeugen. Mit diesen Beschichtungssystemen haben Architekten und Planer die Möglichkeit, neben den erforderlichen funktionalen Anforderungen auch ein kreatives Design und Funktionalitäten für den Boden nach Ihren Wünschen zu konzipieren.

 

Es gibt zudem weitere Optionen für die Oberflächenstruktur:

  •  Glatt, griffig, genoppt, rutschfest
  •  Glänzend, seidenmatt, matt
  •  Geringe Ebenheitstoleranzen
  •  rutschfeste Ausführungen gem. Arbeitsstättenverordnung
Industriebodenflächen durch eine Beschichtung mit Reaktionsharzen zusätzlich geschützt.